Geliebte Gutachten geschwind geschrieben

Arbeitserleichterung und Zeiteffizienz sind zwei Begriffe, die ich liebe!

Alles, mit dem ich arbeite, muss schnell umsetzbar und v. a. auch erneut verwendbar sein – natürlich u. U. mit Überarbeitungen und Veränderungen.

Eine Sache, die mir die Arbeit bei der Korrektur von Klausuren erleichtert, ist das Dropdown-Gutachten, das ich jeder Deutsch-Klausur beifüge. So habe ich eine klare Struktur in der Bewertung, kann Binnendifferenzierungen recht genau vornehmen und die Schreiberlinge sehen, was konkret von ihnen erwartet wird. Je nach Klausur und Kursstufe ist so ein Gutachten mal länger und mal kürzer. In der 11  gebe ich z. B. gerne noch zu findende sprachlich-rhetorische Mittel mit an…
Es lässt sich natürlich für alle Fächer erstellen, ich unterrichte aber derzeit v. a. Deutsch im Beruflichen Gymnasium (11-12-13), sodass hier die Zeitersparnis für mich am höchsten ist. Einen Erwartungshorizont überlege/erstelle ich mir doch immer und dann ist das Gutachten schnell formuliert und formatiert.

Für unsere diesjährige „Vorabitur-Klausur“ (Materialgestütztes Schreiben: Dropdownie_Vorabi_Kommentar_G3-2015) und die letzte Klausur in meiner 11 (Interpretation eines epischen Textauszuges: Dropdownie_Epik-Herrndorf_Tschick-G1-2016) habe ich Gutachten erstellt, so könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen und gerne umbasteln und ausprobieren  – und hoffentlich genau so erfreut über diese Erfindung sein, wie ich es bin und meine lieben Kolleginnen und Kollegen auch!

Ich würde ohne die Gutachten nicht mehr arbeiten wollen… so sind die geliebten Gutachten nämlich wirklich geschwind geschrieben!

Für alle, die es jetzt genau wissen wollen, hier eine kleine Erklärung, wie ich bei der Erstellung vorgehen:

Wie komme ich an die Dropdown-Elemente?
In Word gibt es die Registerkarte „Entwicklertools“, diese muss aktiviert werden.
(Start – Optionen – Menüband anpassen – rechte Spalte: Häkchen bei Entwicklertools)

Wie füge ich die Dropdown-Elemente ein?
1. Schritt: „Kombinationsfeld-Inhaltssteuerelement“ über die Registerkarte „Entwicklertools“ einfügen
Dropdownie1

2. Schritt: 
Eingefügtes Element markieren und über den „Eigenschaften-Button“ mit Inhalten füllen.
Dropdownie2
Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem nun alle auswählbaren Elemente über den „Hinzufügen-Button“ erstellt werden können.
Dropdownie3
Die auswählbaren Elemente bilden bei mir fast immer das Notenspektrum ab, d. h. ich formuliere beispielsweise für eine „1“ – sehr differenziert, „2“ – zuverlässig, „3“ – weitgehend angemessen, „4“ – im Ansatz angemessen, „5“ – nur bedingt angemessen und „6“ – gar nicht hinreichend. Damit komme ich gut zurecht und kann ggf. das Wörtchen „noch“ ergänzen, so dass etwas „noch im Ansatz angemessen“ ist.

Jedes Dropdown-Element muss natürlich  jeweils grammatisch angepasst werden, kann aber kopiert und dann verändert werden. Wenn aus diesem Grund oder in der nächsten Klausur etwas zu ändern ist, kann dies einfach über den „Eigenschaften-Button“ wieder erledigt werden.

Achso, eine Kleinigkeit noch: In den Gutachten sind auch immer „Kontrollkästchensteuerelemente“ zu finden. Die wurden auch über die Registerkarte „Entwicklertools“ eingefügt.

Viel Spaß bei der Arbeit damit!

Advertisements

16 Gedanken zu „Geliebte Gutachten geschwind geschrieben“

  1. Super Idee! Funktioniert auch mit LibreOffice.
    Ob auch so einfach, muss ich noch ausprobieren.
    Werde ich gern an die gestressten Kollegen/-innen weiterleiten. Danke! 🙂

    Gefällt mir

  2. Interessant zu sehen, wie das in einem anderen Bundesland gehandhabt wird. In NRW werden keine Gutachten mehr geschrieben. Hier wird jetzt mit sogenannten „Erwartungshorizonten“ (wie im Abitur) gearbeitet.

    Gefällt mir

      1. Im Prinzip ja (Lösungserwartungen + Punkte; in den einzelnen Stufen natürl. unterschiedlich komplex), wenn Sie einen sehen möchten und mir eine E-Mail-Adresse schicken, schicke ich Ihnen ein Beispiel.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s