Materialgestütztes Schreiben

… ein Beispiel…

Zu dieser letzten denkbaren Aufgabenstellung im Abitur in Niedersachsen ist so recht keine „Gliederung“ als Richtungsvorgabe denkbar…

Ich habe mit meinem aktuellen Deutsch-Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau (Ich werde euch vermissen!!!) versucht, anhand der Musteraufgabe des Niedersächsischen Kultusministeriums zum Thema „Materialgestütztes Verfassen argumentierender Texte“ (mithilfe von Google ganz schnell zu finden) die Vorgehensweise zu erarbeiten.

Wir haben uns zunächst gemeinsam Gedanken zur Vorgehensweise gemacht. Wie geht man überhaupt mit einem so großen Haufen Material um? Wie ausführlich müssen Texte erarbeitet werden? Welche Art von Notizsammlungen könnten sinnvoll sein? …

Wir haben dazu dann ein paar Tipps formuliert, die wir irgendwie berücksichtigenswert fanden. Wer Ergänzungen hat, immer gerne her damit!

In der nächsten Stunde haben wir das Material dann gemeinsam gesichtet, auch diese Notizssamlung habe ich digitalisiert, sie sah bei uns natürlich etwas chaotischer aus. 🙂 Die Hausausgabe im Anschluss war dann die Erstellung einer Gliederung. Die haben die Schülerinnen und Schüler mir z. T. zugemailt und ich habe drei Möglichkeiten als Arbeitsgrundlage für die nächste Stunde nebeneinander gelegt, sodass man deutlich Vor- und Nachteile erkennen kann.

Das sind alle Arbeitsergebnisse.

Die Vorgehensweise mit anschließender Übungsphase schien dem Kurs zu liegen, die Klausur lief überwiegend recht gut, nur ein paar wenige schnitten schlechter ab als sonst… Es gab sogar einige ganz freudige Überraschungen meinerseits – von 02 bis 14 Punkten war alles dabei, den Schnitt von 7,1 erreicht ein Kurs sonst leider nicht häufig…

Also, schönes Thema, mal eine ganz andere Aufgabenstellung und vor allem eine, bei der man den fleißigen Lernen nicht erklären muss, warum sie das für ihr weiteres (Studien-)Leben brauchen können! Ich bin sehr gespannt auf die Abiturklausur in ein paar Wochen und freue mich tatsächlich auf die Korrektur!

Weitere Infos sowie eine Beispielaufgabe finden sich hier.


Benötigte Fachbegriffe:

Rhetorisch-stilistische Figuren sollten bewusste eingesetzt werden;
hilfreich ist außerdem die Kenntnis und Nutzung sprachlicher Verknüpfungen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s